Definition: Realität

Ich weiß nicht, ob dieser Gedanke in der Philosophie oder in einem Zweig der Theoretischen Physik nicht längst ein alter Hut ist, für mich ist es ein originärer Gedanke:

Realität = Informationsmaximum

Jede Reproduktion der Realität (Fotografie, Gedanke, Theorie) ist eine Reduktion von Komplexität.

Briefwechsel

Es …

…will sich vollenden. Schönheit ist nichts als ein Ruf dem wir folgen.

(Siggi Becker)

du siehst das weltganze also als eine entität an, die einen willen hat?
schönheit als das einstrahlen eines höheren zustandes in einen niederen?

wo sitzt das “es”?
in uns?
im jenseits?
in den kombinationsmöglichkeiten und energiezuständen von subatomaren teilchen?
auf einer feinstofflichen ebene?
in allem?
(pan?)

ist vollendung die rückkehr in den zustand, der vor dem urknall existierte: als alles in pure information gebündelt war und wieder sein wird, bevor es wieder ausbricht in eine neue welt mit neuen naturgesetzen und möglichkeiten?
das große langweilige weiße licht das alles weiß?

wie können wir den ruf hören?
wie kommt der geist / die information / die sehnsucht in die dummen neuronen?

ist das ganze weltganze eine einzige große erfindung der emergenz von nervenzellen?

warum will es sich vollenden?
weil es “sein” nicht gibt?
weil “werden” eine richtung braucht?

ist das, was war, noch interessant?
zählt nur die zukunft?

ist dieser wille zur vollendung blind oder bewußt?
ist es der wille zur macht?

wieso waren tod und vergessen immer eines der werkzeuge des “es”?
liegt im tod auch vollendung? ist vollendung nicht ein volles ende?

sind nicht rosen, kartoffeln, titten, weisse zwerge, zecken schon vollendet schön?
sind nur wir menschen in unserer spaltung nicht schön, weil unfertig?

werden wir die tierwelt in einen transanimalen zustand bringen, der schöner sein wird, als alle evolution es vermochte? wird der transhumane zustand die vollendung sein?

was läge als ziel vor einem trans-human-animal-floralen erdleben?
ein trans-human-animal-floraler aufbruch ins all?

würde das fressen und gefressen werden sich im interstellaren raum fortsetzen?
vollendete kriegsführung mit einem transamerikanischen präsidenten?

galaxiensuchmaschinen?
zeit- und raum-suchmaschinen?

sind wir für immer im hybris-knäuel gefangen ?

(Stefan Zöllner)

Blog das doch.

(Siggi Becker)

KNÄUEL

Eine Art Selbstüberhöhung/schätzung: das an sich doch recht große Universum vollständig überblicken, es wie einen ausgewürgten Ballen aus Unverdautem unter die Lupe nehmen zu wollen … als ob eine Art innerer Zenmeister uns anfaucht: “Du gehst hier nicht weg, ehe du den ganzen Westfluss in einem Zug ausgetrunken hast.”

In der KNÄUELserie von 1992 erlaubte ich mir-nach jahrelangem, selbstauferlegten Malverbot- eine wahre Malorgie!