Koordinaten

derRaum

Logbuch von Stefan Zöllner

Februar 18, 2014

EinNachtsFliege #2

Filed under: Oneironaut — Stef @ 1:07 am

Stefan Zoellner Oneironaut dystopic city

Ich arbeite zur Zeit an einem Koffer mit Werkzeugen für Klarträumer (Nackenstock, Spazierstütze, Seelenglocke, Tränenfänger, Damenanker ) …

das Bild ist ein Mindshot eines Flugtraumes (Achtung nur eine Nacht online)

Februar 16, 2014

Oneironaut

Filed under: Oneironaut — Stef @ 11:17 pm

Stefan Zoellner Oneironaut Hamburg

Mindshot eines luziden Flugtraumes:

Ich laufe in einem Innenhof im Kreis herum und fange an, im Laufen gegen die Wände zu treten, um mich gegen die enorme Zentrifugalkraft abzustützen. Nach und nach laufe ich an den Wände im 90° Winkel zur Erde. Es erstaunt mich, das ich das nicht öfter mache, wo es doch so leicht ist. Dann stosse ich mich immer stärker von den Hauswänden ab und merke, dass ich mit leichten Handbewegungen die Richtung ändern kann. Ich merke, dass ich splitternackt bin. Von unten schauen jetzt neugierige Passanten meinem Treiben zu. Ich rufe von oben: Sagt mal, ist das etwa ein Traum hier? Sie antworten unisono: Jaahhaa! Beglückt fliege ich mit moderater Geschwindigkeit davon, über eine nächtliche Stadt hinweg. Aufgeregt rufe ich mir wiederholt zu: es ist ein Traum! Daraufhin wird, was ich sehe und fühle, unbeschreiblich real. Die Freude und Aufregung ist so groß, dass ich erwache … falsch erwache, doch das erkenne ich erst, als der Wecker wirklich klingelt …

(one night stand)

Februar 15, 2014

On Air Onaut

Filed under: Oneironaut — Stef @ 1:10 am

Stefan Zoellner Oneironaut Amsterdam

Screenshot eines Flugtraumes

Februar 10, 2014

Man

Filed under: Uncategorized — Stef @ 10:56 pm

sollte mit Artefakten der Vergangenheit arbeiten, als seien es aktuelle visionäre Projekte oder Projektionen … und umgekehrt!
Aber gleichzeitig sollte man so tun, als ob der eigene Workflow immer linear gewesen wäre … nur dann wird einem geglaubt.

Context

Filed under: Digital,Virtuel — Stef @ 10:36 pm


Surrealismus

Stefan Zoellner duchamp surrealism context

Januar 26, 2014

Elysia

Filed under: Mobilmachung — Stef @ 7:26 pm

Stefan Zoellner Elysia

2006 / 2014
Objekte im Koffer
46 x 66 x 76 cm

Januar 1, 2014

Austrittserklärung

Filed under: System — Stef @ 2:32 pm

Hiermit trete ich mit sofortiger Wirkung aus dem System Kunst aus.

Juli 21, 2013

Reuse

Filed under: Objekte — Stef @ 1:06 am

Stefan Zoellner Reuse

„Reuse“, 1993, Holz, Leinen, Eisen, Fliegendraht, ca. 21 x 34 x 21 cm

(Rückblick: vor 20 Jahren)

Juli 20, 2013

form follows function

Filed under: Objekte — Stef @ 11:46 pm

Stefan Zoellner form follws function

„form follows function“, 2013, plastic, horn, foam, ca. 27 x 69 x 25 cm

Juni 21, 2013

Drohn

Filed under: Objekte — Stef @ 11:00 pm

Stefan Zoellner Drohn

„Drohn“, 2013, wood, steel, plastic ca. 17 x 87 x 56 cm

Wieso heissen Drohnen eigentlich Drohnen?

Juni 15, 2013

Jungesellenmaschine

Filed under: Zeichnung — Stef @ 3:52 pm

Stefan Zoellner Jungesellenmaschine

„Junggesellenmaschine“, 2013, Fine Art Print, Stifte auf Papier, ca. 98 x 67 cm

Mai 26, 2013

Sprachlabor in Düren

Filed under: Ausstellungen — Stef @ 10:05 am

Stefan Zoellner Sprachlabor

„Sprachlabor“, 2013, Initiative Die Treppe, Düren

April 3, 2013

ENIGMA

Filed under: Anagramme,erkannt,Mobilmachung — Stef @ 9:25 pm

Stefan Zoellner ENIGMA

Wer das Rätsel dieses Koffers löst, bekommt ihn geschenkt.
Bitte senden Sie Ihre Decodierung an info-at-derRaum.com
oder kommentieren Sie.

Jede Antwort wird hier veröffentlicht.

„ENIGMA“ kann direkt untersucht werden:

SPRACHLABOR
Yorckstr.3
52351 Düren

bis Sonntag, 12.5.2013

EDIT: 24.11.2015:

Gesucht wird ein Wort mit 11 Buchstaben.

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.1 von Andreas Techler, 5.4.2013, nahmündlich überliefert:

Eier + Sack

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.2 von Georg Heuschen, 8.4.2013, Kommentar:

ENIGMA MAGIEN

Wenn keiner sich traut, sich mit hanebüchenen Mutmaßungen zu blamieren, mache ich einfach den Anfang damit 😉

1. Das Omega erinnerte mich zusammen mit dem Kreuz zuerst an den Jesuiten Teilhard de Chardin, der den „Omegapunkt“ postulierte (philosophischer und theologischer Endpunkt der Evolution). Die christliche Verbindung könnte man aus dem P und dem Kreuz ableiten: ist das Kreuz ein um 90 Grad gedrehtes X (wie das Omega verrät), ergibt sich Chi-Rho, das Christusmonogramm. Boah, jetzt aber raus aus dem Christensumpf, denn so haben wir noch keine Verknüpfung mit dem Objekt im Koffer und dem Bezug zur Ausstellung, die sich unter anderem mit Anagrammen auseinandersetzt.

2. Also: P UND OMEGA (lateinisches und griechisches Alphabet „manieristisch“ [sic!] kombinierend) kann zu folgenden Anagrammen führen:
– PNEU DOGMA
– PNEUMA GOD (argh, wieder die Theologie)
womit wir endlich auch beim Objekt angelangt wären, das man als eine Art Blasebalg interpretieren könnte. In der Alchymie immerhin der Anfang beim Feuermachen…
In der Paulinischen Antithese wird dem „Pneuma“ als „Bedeutung“ das „Gramma“ (Wort/Buchstabe) entgegengesetzt. Könnte eine Anspielung auf deine anagrammatischen Wortobjekte sein (siehe Katalogtext von mir, hehe).

3. Das P ist als RHO der 17. und das OMEGA der 24. Buchstabe im griechischen Alphabet. Macht addiert 41! Wir sind also nur EINEN ZÄHLER entfernt von 42, der Antwort auf die Frage nach der Bedeutung des Universums. Kurz vor der Vollendung. In einem inflationär sich ausbreitendem Universum (Blasebalg) zyklisch pulsierend von Urknall zu Urknall.

4. Hinweise für weitere Lösungsversuche:
– Das Objekt scheint wie von innen verbrannt (wieder Pneuma = feuriger Atem).
– Als hermetisch geschlossenes System wäre das Objekt KEIN Blasebalg, da die Luft nicht eingesogen oder ausgeblasen werden könnte.
– Herz-Lungen-System

Your turn!

Georg

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.3 von Andrew Uhlemann, 9.4.2013, Kommentar:

ganz einfach:
es ist ein pneumatischer Dudelsack der Kreuzzügler im 12 Jhd., traditionell gespielt vom letzten(*) der Fusssoldaten des Heeres auf dem Weg in den Orient!

(*)
(Omega wird häufig verwendet, um ein Ende zu verdeutlichen, und ist damit das Gegenteil vom Anfang, dem Alpha (Alpha und Omega oder „Das A und O“). In sozialen Gruppen bei Tieren wird das letzte Tier in der Rangordnung als das Omega-Tier bezeichnet (siehe hierzu unter Alpha-Tier).)

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.4 von Ingrid Federlin-Stein, 20.4.2013, mündlich überliefert:

PC-Lüfter

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.5 von Ulrich Rohs, 20.4.2013, mündlich überliefert:

Klavierstuhl

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.6 von Lioba Sülzen, 9 Jahre, 20.4.2013, mündlich überliefert:

Hupe

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.7 von Arno Zöllner, Namensvetter, 21.7.2013, Kommentar:

ich denke, bei diesem Gerät handelt es sich um eine Art Zerstäuber, vielleicht für Schnupftabak?

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.8 von Mario Zaunschirm , 29.12.2013, Kommentar:

das werk beschreibt den tod des eigenen ichs.

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.9 von Susanne Busch , 8.9.2014, Kommentar:

Die Sache ist ganz klar: es handelt sich um ein spezielles LYMPHDRAINAGEN-ATMUNGSGERÄT, was du in Notsituationen einsetzen kannst, um dich von Vergangenheit und Zukunft zu befreien. Wenn es brennt, nimmst du einen tiefen Zug und du bist erlöst von allem! Ich will das haben:)))

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.10 von Steve Delay, 23.11.2015, Kommentar:

Mobiler Chi Zerstäuber

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.11 von Axel Ganz (Pondskater), 23.11.2015, per Email:

42

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Decodierversuch Nr.12 von Horst Schwahn, 22.10.2016, Kommentar:

Hallo Stefan, das ist ein BALLONHEBER für vorsichtige Leute.

März 16, 2013

Anagramm @ 13

Filed under: Anagramme — Stef @ 12:12 pm

Stefan Zoellner Ballblase Bolide.jpg

@ debil leblos banal @ ballblasenbolide @ bald als blei loben

)sPRACh<=>LaboR(

Stefan Zoellner Ballblase Bolide.jpg

dealedelbbnalsniebllsabbabliollo

März 12, 2013

Sprachlabor

Filed under: Sprachlabor — Stef @ 1:50 am

Stefan Zoellner Sprachlabor Reaktor

„Reaktoren“, Testinstallation @ derRaum



Seite 4 von 17« Erste...23456...10...Letzte »